Online-Durchsuchungen

Nach unten

Online-Durchsuchungen

Beitrag  Jeyops am Mo Nov 19, 2007 8:33 pm

Nur eine Frage der Zeit, bis dieser Thread eröffnet wird und die Zeit ist jetzt ran.
Allerdings möchte ich hier nicht vornehmlich eure Meinung dazu hören (wobei das jeder gern tun kann), sondern hier öfters mal Neuigkeiten präsentieren, um das ganze zusammen zu halten.
Bewegt hat mich, die heute veröffentlichte "FAQ" des Bundesinnenministeriums zu Onlinedurchsungen:

http://www.bmi.bund.de/cln_012/nn_122688/Internet/Content/Themen/FragenUndAntworten/Online__Durchsuchungen.html#doc1177324bodyText1

Hab mir das mal durchgelesen, kann das aber nicht alles freundlich abnicken.

Nun wurden zwar Dinge, wie die Befristung auf 3 Monate oder der konkrete Verdachtsfall als Bestandteil zugesichert, jedoch lassen mich dann Sätze wie "Insbesondere wird die Datenübertragung derart verschlüsselt erfolgen, dass der Zugriff Dritter hierauf ausgeschlossen ist und die übermittelten Daten durch hohe Datenschutzstandards geschützt sind." ziemlich skeptisch werden, verrät es doch einiges über die Kompetenzen des Verfassers. Auch sonst vermag mich der Text nicht wirklich zu überzeugen. Zwar wird den meisten Bedenken nachgegeben, jedoch stellt sich mir bei vielen Punkten die Frage: Wie?
Allein das Aufspielen des "Trojaners"... Dass man zunächst auf gefälschte Behördenmails zurückgreifen musste (wovon man jetzt, dem wilden Pöbel sei Dank abstand genommen hat), zeigt ziemlich deutlich, wie undurchdacht dies alles ist.

Fazit: Das Innenministerium mag mir nicht so recht seine Inkompetenz verheimlichen können. Und solche Leuten soll ich meine urprivatesten Angelegenheiten anvertrauen? Niemals!

Seht ihr das ähnlich?

_________________
avatar
Jeyops

Ambassador of Pain

Ambassador of Pain

Anzahl der Beiträge : 170
Alter : 30
Ort : Sebnitz
Lieblingsmetal : Death Metal
Anmeldedatum : 15.10.07

Benutzerprofil anzeigen http://metallive.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Online-Durchsuchungen

Beitrag  Jeyops am Do Dez 06, 2007 4:32 pm

Sou, die FDP meint, unsere Regierung arbeite ein wenig Verfassungsfeindlich... die guten hm
Und damit das nicht nur eine Meinung bleibt, verlangen die FDP von der derzeitigen Regierung eine Umfassende Auskunft, wie sie zur Verfassung stehen

http://www.heise.de/newsticker/meldung/100117/from/atom10

Ich habe keine Ahnung, inwieweit sich das Auswirken und welche Konsequenzen soetwas nach sich ziehen kann, auf jedenfall aber wird die Bundesregierung nun erstmal in Erklärungsnot gedrängt und ich denke, dass da nicht alles einfach nur abgehakt werden kann sondern einige richtig böse auf die Schnauze fallen können *zu schäuble schiel*


Als Anmerkung noch ne Sache die mir Monster vor nen paar Tagen erzählte:

Schäuble ist ein Anagramm von Belausche schildlol

_________________
avatar
Jeyops

Ambassador of Pain

Ambassador of Pain

Anzahl der Beiträge : 170
Alter : 30
Ort : Sebnitz
Lieblingsmetal : Death Metal
Anmeldedatum : 15.10.07

Benutzerprofil anzeigen http://metallive.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten